Ein bewegender Moment

Auch wenn ich morgens schon die Amtsgeschäfte übernommen habe, war die Vereidigung zum Bürgermeister im großen Ratssaal mit den vielen Gästen – Politikern, Mitarbeitern, Freunden und meine Familie – ein besonders bewegender Moment für mich. „Es ist mir eine Freude, den Ratssaal so gefüllt zu sehen“, hat Christian Klems gesagt und sprach mir damit aus dem Herzen. Vielen Dank an Christian Klems als ehrenamtlichen stellvertretenden Bürgermeister, der die Zeremonie vollzogen hat.

Wie ich es in meiner Antrittsrede gesagt habe: Ich bin der Überzeugung, dass wir die zahlreichen anstehenden Aufgaben nur gemeinsam bewältigen werden können. Ich für meinen Teil biete Ihnen allen meine uneingeschränkte und vertrauensvolle Zusammenarbeit aus vollster Überzeugung an. Hierfür steht meine Türe als Bürgermeister den Parteien und allen Jülichern offen. Ich wünsche mir eine konstruktive Zusammenarbeit, eine „Große Koalition“, die aus den Partnern Politik, Verwaltung und Bürgern bestehen soll. In diesem Sinne möchte ich alle auffordern: Lassen Sie uns näher Zusammenrücken, für die Jülicherinnen und Jülicher, für unser einzigartiges und wunderschönes Jülich. Gemeinsam können wir es schaffen. Denn: Wir alle sind Jülich.